Bild Robert Kemmetter
Sie befinden sich hier:
Meine Leistungen
-
Absicherung von Grundfähigkeiten
Grundfähigkeiten
Im Alltag sind wir ständig in Bewegung. Unser tägliches Leben ist ohne den Einsatz von Grundfähigkeiten wie Sehen, Sprechen, Hören oder die Hände zu gebrauchen schwer vorstellbar. Doch was passiert, wenn man diese wichtigen Fähigkeiten verliert?

Im Ernstfall bietet Ihnen die Grundfähigkeitsversicherung eine wichtige Absicherung. Wenn Sie durch den Verlust von Grundfähigkeiten nicht mehr arbeiten können, benötigen Sie Geld, um weiterhin Ihre Lebenshaltungskosten zu decken, Ihr Leben umzuorganisieren oder die Ausgaben für Ihre Pflege zu finanzieren. Auch wenn Sie sich entscheiden, weiter zu arbeiten, erhalten Sie eine monatliche Rente, die Sie flexibel nach Ihrem Bedarf nutzen können.  Schließlich sollen Sie im Ernstfall Ihr Leben trotz körperlicher Einschränkungen möglichst so weiterführen können wie bisher.

Sichern Sie auch das ab, was Ihnen lieb und teuer ist: Die Grundfähigkeitsversicherung ist ein lebensbegleitender Schutz für Ihre Kinder, der mitwächst.

Die Grundfähigkeitsversicherung zahlt im Leistungsfall bei Verlust bestimmter grundlegender Fähigkeiten eine monatliche Rente. Aufgrund der eindeutigen Beurteilungskriterien im Versicherungsfall bietet sie eine sinnvolle Basisabsicherung.
Wann liegt ein Versicherungsfall vor?
Der Versicherungsfall liegt vor, wenn eine Beeinträchtigung grundlegender Fähigkeiten entsprechend unten angeführter Fähigkeitskataloge gegeben ist.
Fähigkeitenkatalog 1
Bei Verlust von mindestens einer der Fähigkeiten des Fähigkeitenkatalogs 1 über einen Zeitraum von zwölf oder mehr Monaten.
Bild zum Eintrag (1000455-99)
Fähigkeitenkatalog 2
Oder bei Verlust von mindestens drei der Fähigkeiten des Fähigkeitenkatalogs 2  über einen Zeitraum von zwölf oder mehr Monaten.
Bild zum Eintrag (1000457-99)
Fähigkeitenkatalog 3
Oder bei Verlust von mindestens einer der Fähigkeiten des Fähigkeitenkatalogs 3  über einen Zeitraum von zwölf oder mehr Monaten.
Bild zum Eintrag (1000459-99)
Tipp zum Schluss:
Die Möglichkeiten, biometrische Risiken abzusichern, werden immer vielfältiger. Daher wird eine gesellschaftsunabhängige Beratung immer wichtiger. Zögern Sie nicht und rufen Sie mich an.




Dipl.-Betriebswirt (FH) Robert Kemmetter   Eichstätter Str. 22   85072 Eichstätt   08421/903670

-Ihr kompetenter Ansprechpartner für den Raum Ingolstadt-